slider4.jpg

Die B-Mädels gewannen am 15. Mai in Altötting mit 1:0.

Nach dem Anpfiff um 11:00 Uhr durch Schiedsrichter Manfred Maierhofer betraten die Spielerinnen zuversichtlich den Wallfahrtsrasen. Nach einer anfangs zufriedenstellenden Leistung, folgte schnell die Ernüchterung. In der Halbzeit stand es noch 0:0, was wegen dem Vorrunden-Sieg von 9:1 ein wenig enttäuschend war. Dass es laut Renè "nach den ersten 15 Minuten nicht gleich 5:0 stehen muss" wurde durch ein "jetzt wirds aber mal Zeit" ersetzt. Die zweite Halbzeit war eine einzige Zitterpartie. Weil man die Einsätze der Torfrau Franzi Rebernik trotzdem an den Händen abzählen konnte, suchte sie sich eine Nebenbeschäftigung und zählte die Albachinger Torchancen. Sie kam auf insgesamt 27, von denen 1 getroffen wurde. Danebenschießen muss halt auch gelernt sein ;). Zwischenzeitlich rechnete man schon mit einem Unentschieden. Als jedoch Alex Lux ca. 10 Minuten vor Spielende das entscheidende, von Kathi Friesinger vorgelegte Tor erzielte, wurde die restliche Spielzeit nochmal alles dafür getan, um die 3 Punkte zu bewahren und nach Abpfiff pilgerte die Mannschaft nicht zur Schwarzen Madonna, sondern zum Schachtelwirt. Verdienter, aber nervenaufreibender Sieg.

Tabelle Erste

Laden...