slider4.jpg

 Ausschnitte aus der Festschrift 1994



Die Männer der ersten Stunde beim Instandsetzen des Fußballplatzes (von
links): Wenzel Meixner, Toni Wimmer, Hermann Kemetmüller, Hans Sewald,
Franz Steinberger, Walter Tremmel und Sepp Meixner.

Das erste Spiel

Turbulent ging es beim ersten Spiel des neugegründeten SV Albaching im August 1969 zu. Nicht nur, dass die frischgebackene Fußballmannschaft mit 0:19 dem SV Wörth (Gruppe Erding) unterlag, das Spiel stand auch sonst unter einem schlechten Stern. Hieß es zur Pause noch 0:4, so brach die Mannschaff In der zweiten Halbzeit völlig ein. Ein Gewitterregen sorgte zudem beinahe für einen Spielabbruch. Einige Spieler zeigten sich besonders „kampfesmutig". Während Hans Sewald permanent einen Spielabbruch forderte, ließ Libero Helmut Maier seine Mannschaft im Stich und flüchtete wegen des Regens in einen nahen Heustadl. Prompt kassierte der SVA noch 15 weitere Tore, Die Mannschaft stellten damals Alois Metzger (Tor), Helmut Maier, Hans Sewald, Walter Trommel, Ludwig Ettmüller, Georg  Friesinger, Hans Schwimmer, Franz Stockt, Martin Eberherr, Alois Gugg und Hans Achatz.



Helmut Maier

Sportlich viele Höhen und Tiefen

Das „Leben" der ältesten Abteilung des Sportvereins, der Fußballabteilung, begann im August 1969 mit einem Paukenschlag: Mit 0:19 unterlag die Albachinger Mannschaft in ihrem ersten Punktspiel dem SV Wörth (siehe auch „Das erste Spiel'). Damals spielte der SVA noch in der Gruppe Erding, Auch die weiteren Partien in dieser Saison brachten kaum bessere Ergebnisse. Am Ende musste man sich mit einem letzten Platz begnügen. Der erste Sieg sprang dann im Frühjahr 1970 heraus. Damals schlug die Elf Neuching mit 3:1. Hermann Kemetmüller, zu dieser Zeit Abteilungsleiter der Albachinger Fußballer, leitete das Spiel als Schiedsrichter. Augenzeugen berichten, dass es auf gar keinen Fall an ihm gelegen habe, dass die Partie gewonnen wurde. Sei es wie es ist - von diesem Zeitpunkt an ging es bergauf. Bereits in der zweiten Saison konnte ein toller Erfolg verbucht werden: Nach der Vorrunde belegte der SVA den zweiten Tabellenplatz. Hatte man vor der Winterpause fast alle Gegner geschlagen, so verlief die Rückrunde dann leider weniger erfolgreich. Der SVA sammelte kaum noch Punkte und rutschte ins Mittelfeld ab, Der Verlauf dieser Saison war und ist für den SV Albaching im Übrigen bezeichnend. In den 25 Jahren, in denen beim Albachinger Sportverein Fußball gespielt wird, konnten immer wieder gute Platzierungen in der Vor- oder in der Rückrunde erzielt werden.  Zu einer ganzen Saison mit konstant guten Leistungen hat es bisher aber nie gereicht. Der Aufstieg in die B-Klasse wollte und will nicht gelingen. Nur einmal klopfte die Erste des SVA an die Tür der B-Klasse. Unter dem damaligen Trainer Fritz Schillhuber erreichte man in der Spielzeit 1985/86 einen zweiten Tabellenplatz. Trotz des klar besseren Torverhältnisses musste die Schillhuber-Elf  wegen Punktegleichheit gegen den Tobellendritten, FC Halfing, ein Entscheidungsspiel um den zweiten Platz austragen. Der zweite Rang hätte zu Aufstiegsspielen berechtigt.  Das Ergebnis dieser entscheidenden Partie war niederschmetternd: 1:5 verlor das SVA-Team auf neutralem Platz in Eiselfing. Florian Sanftl erzielte den Ehrentreffer.

Erste Mannschaft 1993 / 94

 

 

Tabelle Erste

Laden...

Vereinskleidung bestellen