slider5.jpg
Trainingslager war angesagt bei den Seniorenmannschaften des SV Albaching. Im Rahmen der Vorbereitung buchte man vier Tage Trainingslager. Donnerstag, 7. März um 7 Uhr früh ging es los in Richtung Gardasee, die Rückkehr erfolgte Sonntag, 10. März gegen Abend. Insgesamt sechs Trainingseinheiten standen auf dem Plan der Trainer Roman Schaller und Alfred Trautbeck, die letzte Einheit Sonntag früh bestand aus einem Abschlussspiel der Ersten gegen die Zweite Mannschaft. Von Tag zu Tag wurden zwar die Beine schwerer, doch die Stimmung blieb gut. Mit den zugeteilten Plätzen erwischte man es in diesem Jahr sehr gut, die beiden Kunstrasen-Plätze waren relativ neu und in sehr gutem Zustand. Nicht angekommene Pässe mussten auf das Konto des jeweiligen Aktivposten zugerechnet werden, der Platz hatte keine Schuld. Auch von den Temperaturen erwischte man es deutlich besser als zuhause. Spitzenwert waren 20 Grad am Nachmittag, aber auch sonst wurde es zweistellig als die Sonne aufgegangen war. Die Trainer verbuchten das Trainingslager somit als Erfolg, wie die Umsetzung im Spielgeschehen dann aussehen wird, wird sich in der Rückrunde zeigen. Für Verpflegung war im Hotel gesorgt und im Anschluss konnten die rund 35 Spieler und Betreuer den jeweiligen Abend noch in der dazugehörigen Pizzeria ausklingen lassen. Dies wurde ausgiebig für Schafkopfen genutzt, außerdem fand ein interner Tisch-Curling-Wettkampf statt, der mittlerweile auch schon fest zum Trainingslager gehört. Dank gilt an dieser Stelle natürlich den Spielern, die auch das 8 Uhr Training durchzogen und vor allem den Trainer-Team und Betreuern, die sich um den reibungslosen Ablauf, die Organisation und die verschiedenen Einheiten kümmerten. Sei es Ausarbeiten einer Übung oder Auf- und Abbau der Hütchen und Stangen am Trainingsgelände. Außerdem Rewe Arthur Sattler für die Obst-Spenden und natürlich dem Busunternehmen VIM mit unserem Busfahrer Herbert Unterhaslberger, der sämtliche Fahrten während des Trainingslagers durchführte.







Tabelle Erste

Laden...