slider4.jpg
Albaching - Der TSV Haag gewann - auch in dieser Höhe -verdient mit 5:0 gegen tapfer kämpfende Albachinger.
Zu Beginn war die Partie hektisch. Die erste Gelegenheit der Partie für die Gäste bot sich in der 7. Minute Cihad Pala. Dieser scheiterte aber an Torwart Bernhard Edlbergmeier. Doch schon eine Minute später zog Altin Gashi zentral in den Strafraum versenkte den Ball ins linke obere Eck. Kurze Zeit später folgte mit einem Konter die erste sehenswerte Aktion des SVA. Arthur Sattler setzte Stephan Sanftl (12.) in Szene, der vor dem Haager Schlussmann Marco Schemmer am Ball war, das Spielgerät aber links am Tor vorbei setzte. Ein kurzes Aufbäumen der Gastgeber, die Gäste machten weiter Druck und trafen zweimal den Pfosten, bevor in der 35. Minute das für die Haager erlösende 0:2 fällt. Pala schloss eine Kombination mit Altin Gashi erfolgreich ab. Damit ging es dann auch in die Kabine zur Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff wehrten sich die Mannen um Kapitän Thomas Gäch nochmal für weitere zehn Minuten, bis in Minute 55 der TSV wieder zuschlug. Nach Vorarbeit von Sepp Blabsreiter lies Pala zwei Gegenspieler stehen und erhöhte auf 0:3. Die Partie war damit entschieden, die Kräfte des SVA schwanden und Haag erspielte sich weitere Chancen. Es folgte das 0:4 durch Altin Gashi, der in Minute 59 wuchtig unter die Querlatte einnetzte , sowie in der 64. Minute das 0:5 per Kopf durch Adrian Cantea nach Ecke von Lim Gashi. Bernhard Edlbergmeier verhinderte kurz vor Schluss noch mit einer Glanzparade das 0:6. Der Sieg des TSV Haag gegen einen wacker kämpfenden SV Albaching ging absolut in Ordnung. Die Gastgeber hatten im ganzen Spiel fast keine nennenswerten Tormöglichkeiten.

Tabelle Erste

Laden...