slider1.jpg

... nach 3 Niederlagen in Folge konnte wieder ein Sieg errungen werden!

Die C-Jugend der SG Albaching/Forsting konnte gegen Aschau 8 zu 0 gewinnen.
Dieses Spiel zeigte wieder mal, dass die Mannschaft nicht dort steht wo sie stehen sollte!
Der Abstieg ist nur noch vermeidbar, wenn eine Mannschaft nicht in der Kreisklasse spielen möchte.

siehe Tabelle (hier)

Trotz diesem Stand, muss man sagen, dass die Mannschaft eine gute Saison gespielt hat.
Hier fehlten aber die notwendigen Tore um die knapp verlorenen Spiele zu gewinnen.

Jetzt spielt man noch zuhause gegen den TSV Babensham und will natürlich im letzten Saison-Spiel noch einen Sieg verbuchen!

Die Tore gegen Aschau erzielten:

1x Michael Binsteiner
1x Veit Obermaier
1x Thilo Simke
1x Daniel Halik
1x Bastian Köstner
1x Fabian Schober
1x Sebastian Andor
1x Andreas Schreyer

1:4 klingt recht eindeutig. War's aber nicht!

Der SVA ging das Spiel gegen den Tabellenführer konzentriert an und hielt den Gegner vom eigenen Tor weg. Albaching hatte sogar ein leichtes Übergewicht, lag aber trotzdem mit 0:1 in Rückstand. Mit einem Heber über den Torwart hinweg konnte Simon Ettmüller eine schönen Treffer und den 1:1-Ausgleich erzielen. In Halbzeit zwei fanden die Forstinger dann doch öfter den Weg zum Tor und konnte gegen Ende das Ergebnis nach oben schrauben. Fazit: In der ersten Hälfte konnte der SVA dem Spitzenreiter noch mehr als Paroli bieten doch im 2. Durchgang gingen Kraft und Konzentration verloren und damit auch das Spiel.

Es spielten: Celina Liebmann, Jakob Schullan, Sebastian Gschwendtner, Severin Neuwieser, Simon Ettmüller, Stephan Sanftl, Kai Aschkar-Eberle, Marion Federmann und Miguel Krenn.

Die Albachinger B-Mädels verloren das Heimspiel am Freitag, den 20.5. gegen Kolbermoor mit 5:1.

Kurz nach Anpfiff fiel bereits das Tor zur Führung auf Seiten Kolbermoors. Trotz der überlegenen gegnerischen Mannschaft, gelang es Kathi Friesinger den Ausgleich gegen den Tabellenführer zu erzielen. In der Halbzeit stand es jedoch schon wieder 2:1 für Kolbermoor. Der Vorsprung der Gegnerinnen wurde in der zweiten Halbzeit folglich noch auf 5:1 ausgebaut. Ein ertäuschendes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass in den folgenden, saisonabschließenden Spielen gegen die 1. und 2.- Platzierten der Vorsprung auf Babensham und Rechtmehring (!) und somit der 6. Tabellenplatz beibehalten/ ausgebaut werden muss. Natürlich muss auch erwähnt weden, dass das Spiel nur aufgrund des Unwetters nach einer, durch Schiedsrichter Florian Stadlhuber von DJK-SV Edling veranlassten Unterbrechung, so ungewohnt hoch verloren wurde :). Der Doppel-Regenbogen während dieses Spiels sollte schon mal ein gutes Vorzeichen dafür sein. Bleibt nur zu hoffen, dass sich der Optimismus auf die komplette Mannschaft übertragt.

Die B-Mädels gewannen am 15. Mai in Altötting mit 1:0.

Nach dem Anpfiff um 11:00 Uhr durch Schiedsrichter Manfred Maierhofer betraten die Spielerinnen zuversichtlich den Wallfahrtsrasen. Nach einer anfangs zufriedenstellenden Leistung, folgte schnell die Ernüchterung. In der Halbzeit stand es noch 0:0, was wegen dem Vorrunden-Sieg von 9:1 ein wenig enttäuschend war. Dass es laut Renè "nach den ersten 15 Minuten nicht gleich 5:0 stehen muss" wurde durch ein "jetzt wirds aber mal Zeit" ersetzt. Die zweite Halbzeit war eine einzige Zitterpartie. Weil man die Einsätze der Torfrau Franzi Rebernik trotzdem an den Händen abzählen konnte, suchte sie sich eine Nebenbeschäftigung und zählte die Albachinger Torchancen. Sie kam auf insgesamt 27, von denen 1 getroffen wurde. Danebenschießen muss halt auch gelernt sein ;). Zwischenzeitlich rechnete man schon mit einem Unentschieden. Als jedoch Alex Lux ca. 10 Minuten vor Spielende das entscheidende, von Kathi Friesinger vorgelegte Tor erzielte, wurde die restliche Spielzeit nochmal alles dafür getan, um die 3 Punkte zu bewahren und nach Abpfiff pilgerte die Mannschaft nicht zur Schwarzen Madonna, sondern zum Schachtelwirt. Verdienter, aber nervenaufreibender Sieg.

Die E-Jugend des SVA verlor am Samstag in Höhenrain mit 3:2.

Nach anfangs ausgeglichenem Spiel ging der Gastgeber mit 1:0 in Führung. Bis zur Pause wurden die Albachinger dem Tor des Gegners auch nicht mehr gefährlich. Doch nach dem Pausentee ergaben sich zahlreiche Chancen und zwei davon konnten jeweils durch Kai Aschkar-Eberle zur 2:1-Führung genutzt werden. Der SVA sah wie der sichere Sieger aus. Doch kurz vor Schluss kam es anders. Höhenrain konnte das Spiel noch drehen. Trotz der Niederlage war es eine starke Leistung der Albachinger.

Es Spielten: Thomas Auberger, Severin Neuwieser, Jakob Schullan, Miguel Krenn, Stephan Sanftl, Matthias Schärfl, Kai Aschkar-Eberle und Marinus Ettmüller.

Tabelle Erste

Laden...