slider6.jpg

Nach einer überlegenen Anfangsphase ging Albaching durch ein Egentor in Führung, verpasste aber diese Führung auszubauen und ging durch eigene Fehler mit 1:3 in die Halbzeit. Gleich nach der Pause versuchte der SVA noch mal alles, konnte durch Jakob Schullan verkürzen, kam aber weiterhin mit den hohen Bällen der Maitenbether nich zurecht und gab wiederum durch einfache Gegentore ein besseres Ergebnis aus der Hand. Durch Severin Neuwieser gelang nur noch der Anschlusstreffer zum 3:6.

Es spielten: Celina Liebmann, Jakob Schullan, Sebastian Gschwendtner, Mario Federmann, Severin Neuwieser, Simon Ettmüller, Tommy Auberger, Miguel Krenn

Inhalte A-Klasse 3:

  • Kantersieg für Halfing
  • Später Siegtreffer
  • Punkteteilung in Ramerberg
  • Assling vor Rückkehr in A-Klasse
  • Problemloser Sieg der Hauser-Elf!
  • Altmann-Rückkehr geglückt!
  • Halfing kann Dominanz nicht in Tore ummünzen...
  • Soyen hinten dicht
  • Ramerberg dreht das Spiel

Danke für die Nutzung an das Beinschuss Team!

Die F-Junioren spielten am vergangenen Wochenende zwei Mal gegen den TSV Eiselfing und mussten beide Mal den Sieg den Gästen überlassen.

Zunächst trat die neuformierte F2 im Nasenbachstadion an. Für die meisten Spieler war es der erste Auftritt bei der F-Jugend. Dennoch konnte man anfangs durch eine sehr engagierte Leistung gut mithalten und lag zur halbzeit nur 0:2 zurück. Nur mit Pech blieb dem Team hierbei ein Torerfolg verwehrt. In der zweiten Halbzeit konnte der TSV Eiselfing 4 weitere Treffer zum Endstand von 0:6 erzielen. Dennoch sahen die Zuschauer eine ansprechende Leistung, die in den nächsten Spielen sicher noch ausgebaut wird.

Im Anschluß begann die F1 sehr couragiert gegen den Gast aus Eiselfing. Dennoch musste man zunächst zwei Gegentreffer hinnehmen. Durch einen schönen Treffer von Tobias Kelm konnte man zur Halbzeit auf 1:2 verkürzen. Kurz nach Wiederanpfiff gelang Sebastian Schullen ein sehenswertes Freistoßtor zum Ausgleich. In der Folge hatte der SV Albaching mehrere hochkaratige Torchancen, die aber 2 mal durch Latte und Pfosten verhindert wurden. Besser machte es hier der Gast, der viele seiner teilweise schön herausgespielten Chancen zum verdienten, aber letztlich zu hohen 2:9-Erfolg nutzen konnte.

Gleichstand beim Lokalderby am 10.April gegen Rechtmehring.

Nach ausgiebieger Besprechung in der Kabine vor dem "wichtigsten Spiel der Saison" betraten die elf Albachinger Mädels sichtlich motiviert den Rechtmehringer Rasen. Nach noch nicht einmal 10 gespielten Minuten erlangten sie durch Kathi Friesinger einen Elfmeter, der von Alex Lux souverän in ein Tor umgewandelt wurde, doch die Freude über den erzielten Treffer ließ schnell nach, als ihn Schiedsrichter Georg Krasikow vom DJK-SV Edling aus mehr oder weniger nachvollziehbaren Gründen als ungültig erklärte. Der zweite Schuss wurde jedoch von der Rechtmehringer Torfrau gehalten und das Spiel ging mit 0:0 weiter. Der Spielstand änderte sich aber kurz darauf durch ein von Alex Lux vorbereitetes und von Sophia Brich erzieltes Tor. Die 1:0 Fürhung hielt nach der Halbzeit leider nicht lange an. Durch zwei Treffer von den Rechtmehringer Mädels gingen diese in Führung. Als der Rechtmehringer Trainer seine Spielerinnen immer wieder auswechselte, meinte René, es wäre für uns besser "erstmal so zu bleiben", was ohne Auswechselspieler womöglich wirklich die beste Lösung war. Kurz vor Schluss war die Enttäuschung über die vorraussehbare Niederlage schon deutlich in den Gesichtern zu sehen, doch als Kathi Friesinger durch eigene Vorarbeit den Ausgleichstreffer erzielte war die Erleichterung nach dem kurz darauf folgenden Abpfiff groß und die Albachinger Mädels können von sich behaupten "kein Spiel gegen Rechtmehring verloren zu haben."

 

Die B-Juniorinnen verloren das Auswärtspiel gegen Babensham am 1. April mit 2:1. Nein, das ist kein Aprilscherz. :)

Die am Spielbeginn noch vollzählige Mannschaft war nach Verletzungen von Martina Obermaier und Vroni Reidl nur noch zu 9. und kassierte in der ersten Halbzeit von den überlegenen Babenshamer Mädels zwei Gegentore. In der zweiten Halbzeit war eine deutliche Leistungsstreigerung auf Seiten der SVA-Mädels zu erkennen, was 20 Minuten vor Spielende durch den 2:1 Anschlusstreffer von Babsi Neuwieser belohnt wurde. Endstand: 2:1. Trotz der Niederlage blieb der Spaß bei der anschließenden "Kabinenparty" nicht aus. :)

Tabelle Erste

Laden...