slider1.jpg
In insgesamt drei Turnieren waren zwölf Mannschaften aus sieben Gemeinden zu Gast.

Betrieb herrschte in der Halle bereits früh am Morgen. Das erste Turnier für die G-Jugend startete um 9 Uhr. Die Spielzeit betrug zwölf Minuten pro Spiel. Um 12 Uhr war dann die F2- Jugend dran und um 15 Uhr die F1-Jugend. So ging es Schlag auf Schlag, die Spielzeit betrug hier elf Minuten mit zwei Minuten Pause zwischen den Spielen. Acht Stunden Turnier-Marathon In gut zwei Stunden absolvierten die Kinder vier Spiele und konnten sich in den Pausen am Verkaufsstand stärken. Wie bei den Turnieren in dieser Altersklasse mittlerweile üblich, wurden keine Tabellen gebildet und keine Platzierungen vergeben. So manch Trainer schaute aber bei der Technik vorbei, um seine eigenen Ergebnisse abzugleichen und um zu wissen, wo seine Mannschaft gelandet war. Bei den jeweiligen Siegerehrungen gab es demnach Teilnahmeurkunden und zur Freude der Kinder bekam jedes einen Pokal mit nach Hause.

SVA II empfing die zweite Garnitur aus Jettenbach - 12:2 Heimsieg-Kracher

Nach dem 6:4 Auswärtssieg in Soyen setzte die zweite Mannschaft des SV Albaching nochmal ein Zeichen vor der Winterpause. Nach chaotischen Verhältnissen vor Spielbeginn, was den Spielmodus anbelangte, hagelte es für die Gäste vier Tore vor der Pause und nach der Pause nochmals acht. Stürmer Jonas Stauß hatte seine Torflaute überwunden und steuerte fünf Treffer bei.

Für einen kleinen Ort wie Albaching ist es bemerkenswert, dass in der D Jugend 21 Kinder, davon drei Mädchen, Fußball spielen und der SV Albaching so zwei D Jugend Mannschaften zum Ligabetrieb anmelden konnte. Schon der Sieg beim Vorbereitungsspiel Ende der Sommerferien mit einer jahrgangsgemischten Mannschaft gegen einen Kreisligisten ließ erahnen, dass die D Jugend des SV Albaching eine starke Saison vor sich haben könnte. Nach einem deutlichen Sieg im ersten Ligaspiel kam mit einem Unentschieden im zweiten Spiel gegen SV Ramerberg für die D1 ein leichter Dämpfer und so der Weckruf, dass die Saison kein Selbstläufer wird. 

am 21. Dezember um 19:30 Uhr im kleinen Saal in Kalteneck.
  • Jahresrückblick
  • Nikolaus
  • Musik
  • Quiz
  • große Tombola

Alle Mitglieder, Sponsoren und Gönner sind herzlich eingeladen.

SVA kommt gegen Babenshams Zweite nicht über ein 1:1 hinaus

Die Albachinger kamen gegen eine gut kämpfende und engagierte Babenshamer Zweite schwer in die Partie. Der Gast war zweikampfstärker und der SVA am Sonntag mittag teilweise noch nicht ausgeschlafen. Die besseren Chancen hatte dennoch die Schaller-Elf. Andreas Schreyer rutschte Zentimeter an einer Kainz-Hereingabe vorbei. Matthias Bareuther spielte den Torwart aus, sein zu schwacher Schuss wurde vom TSV noch vor der Linie geklärt. In der 14. Minute die doch etwas überraschende Führung für die Gäste, welche Matthias Semmler mit einem verdeckten Schuss gelang.

Tabelle Erste

Laden...