slider2.jpg
Durch 3:1-Erfolg nach langer Zeit wieder auf einem Nichtabstiegsplatz
 
Zehn Punkte betrug der Abstand auf das rettende Ufer für den SV Albaching in der A-Klasse, Gruppe 3. Doch der SVA gab sich nicht auf! Dank vier Siege in Folge kämpften sich die Albachinger wieder heran und haben vor den letzten beiden Spieltagen sogar zwei Punkte Vorsprung auf die Zweite Mannschaft der SG Reichertsheim/Ramsau. In Taufkirchen entwickelte sich bei windigen Bedingungen ein mittelmäßiges A-Klassen-Spiel. Schieben wir es bei dem engen Platz mal auf den Wind. Vor 65 Zuschauern, davor sicher die Hälfte aus Albaching, fehlte es der Partie lange Zeit an Torchancen. Der SVA machte zwar größtenteils das Spiel, lief aber entweder ins Abseits oder der letzte Pass klappte nicht. Der Gastgeber machte die Räume gut dicht und versuchte seinerseits vor allem über die rechte Seite schnelle Angriffe auf zu ziehen. Hundertprozente Möglichkeiten ergaben sich aber auch nicht. Zum perfekten Zeitpunkt aus Albachinger Sicht setzte sich Kapitän Matthias Bareuther gegen die Taufkirchener Defensive durch.

Hart erkämpfter 2:1-Erfolg des SV Albaching über den TSV Schnaitsee Der SVA ist wieder dran! Nach dem zäh errungenen 2:1-Sieg gegen die Gäste vom TSV Schnaitsee haben die Albachinger nur noch einen Punkt Rückstand auf das rettende Ufer. Die Mission Nichtabstieg geht also weiter. Die Krebs-Elf kam gegen Mannen vom Fernsehturm sehr schwer in das Match. Bei hochsommerlichen Temperaturen waren die Gäste in der ersten Hälfte engagierter, giftiger und sprühten vor mehr Elan. Die Kopfduelle im Mittelfeld ging aus Sicht des SVA meist verloren und Schnaitsee hat Übergewicht im Mittelfeld.

Faires Nachbarschaftsduell findet verdienten Sieger
 
Der SV Albaching schöpft wieder Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt in der A-Klasse! Beim Derby am Samstag Abend beim Partner in der Jugend, dem SV Forsting/Pfaffing gelingt den Albachingern ein wichtiger Auswärtssieg. Nun beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer nur noch vier Punkte. Die Gäste erwischten dabei beim heimischen SVF einen sehr guten Tag. Von Anfang an wirkte die Elf um Coach Manuel Krebs im Gemeindeduell frischer und giftiger. Patrick Kainz lief auf links nach 18 Minuten alleine auf Keeper Hofstetter zu, der allerdings bravourös parierte. Zu diesem Zeitpunkt die größte Chance im Spiel. In der Folgezeit war das Match ziemlich ausgeglichen. Valentin Scharpf lief bei der größten Forstinger Tormöglichkeit über rechts auf Keeper Andreas Heinz zu, verzog allerdings vor dem herauseilenden SVA-Keeper. Als es schon eher nach einem Remis zu Pause aussah, schlug SVA-Goalgetter Matthias Bareuther zu. In der 41. Minute versenkte er den Ball (siehe auch Foto) in das Gehäuse vom sehr gut mit spielendem SVF-Torhüter Andreas Hofstetter.

Zum großen Gruppenbild sind alle Albachinger Sportvereinsmitglieder am Sonntag, 3. Juni um 15:30 Uhr eingeladen. Im Anschluss findet die Arbeitseinteilung für die Festwoche statt.
Albaching (gm) - Die AH-Mannschaft des SV Albaching hat ihren Spielbetrieb für dieses Jahr am 20. April aufgenommen. Zu Gast hatten die Mannen um Spielertrainer Stefan Fleidl die AH des TSV Soyen, das erste Freundschaftsspiel von insgesamt zehn geplanten Spielen. Die Winterpause war von Vorbereitungen geprägt, schließlich musste man sich auf die Farbe des neuen Trikotsatzes einigen, der von der Schreinerei Hinterberger gesponsort wurde. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle. Pünktlich zum ersten Pflichtspiel konnten die neuen Trikots auch eingeweiht werden.

Tabelle Erste

Laden...

Vereinskleidung bestellen