slider6.jpg
SVA verliert in Soyen verdient mit 2:4

Die Albachinger begannen ihre Auswärtspartie bei strömenden Regen forsch und übernahmen beim TSV Soyen das Zepter. Christian Katterloher wurde im Strafraum runtergezogen und Andreas Birkmaier verwandelte den fälligen Strafstoß souverän zum 1:0 für seine Farben. Zehn Minuten waren gespielt. Auch in den folgenden Minuten war der SVA engagiert und zeigte einige gute Angriffe. Die treuen SVA-Fans unter den wenigen Zuschauern zeigten sich optimistisch. Doch so ab der 20. Minute rissen die Soyener mehr und mehr das Spiel an sich und allte SVA-Schwächen in der Abwehr traten auf. Vor allem den Soyener Offensivspieler Thomas Probst bekam der SVA nicht in den Griff.

Vorstand Günter Ganslmeier konnte heuer viele Gäste bei der Jahreshauptversammlung des SV Albaching begrüßen. Bei seinem Rückblick dankte er nochmal allen Helfern beim 50jährigen Jubiläum. Zusammen schaffte man einen würdigen Rahmen für das Jubiläum. In den nächsten Jahren ist geplant, die Parkfläche vor dem Sportheim zu Pflastern und die Kiesstraße bis zum Mehrzweckgebäude zu Asphaltieren. Außerdem stehen nach Abschluss der Bauarbeiten für die Umgehungsstraße, die Kiesfläche als zusätzliche Stellflächen zur Verfügung. Es gibt Überlegungen für eine Bewässerungsanlage am Hauptplatz und die Erneuerung des Belages bei den Stockschützen stehe auch noch an. Kassier Christian Fleidl hatte aufgrund des Jubiläums-Jahres deutlich mehr Buchungen und Umsatz zu stemmen. Erfreulich ist, dass das Jubiläum auch aus finanzieller Sicht erfolgreich war, es ergab sich ein Gewinn von rund 7.500 Euro. Kassenprüfer Fritz Müller bescheinigte eine sauber und ordentlich geführte Kasse, die gesamte Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet. Vorstand Ganslmeier gab auch bekannt, dass er für die Neuwahlen im nächsten Jahr nicht mehr für sein Amt antreten werde. Zum Schluß dankte Bürgermeister Franz Sanftl der Vorstandschaft und lobte die herausragende und wichtige Arbeit im Jugendbereich, die Gemeinde unterstütze hier weiterhin.
SVA trennt sich vom Tabellenzweiten mit 2:2

Nach dem Spiel herrschten gemischte Gefühle unter Spielern, Verantwortlichen und Fans des SVA. Einerseits ist ein Punkt beim Tabellenzweiten SV Schonstett auf alle Fälle ein Erfolg und am Schluss für die Tabelle vielleicht ganz wichtig. Andererseits lag der SVA nach furioser und effektiver Anfangsphase lange sicher mit 2:0 in Front, konnte dem Gastgeber nicht den K.O. verpassen und musste durch einen Doppelpack in Minute 76 und 77 noch den Ausgleich hinnehmen. Zum Leidwesen der Albachinger hatte Schiedsrichter Perschl bei der Vergabe der Gelben Karte heute eine sehr schnelle Hand. Thilo Simke musste deshalb nach zwei normalen Fouls bereits in der 66. Minute mit Gelb-Rot unter die Dusche. Eine sehr harte Entscheidung und in diese Phase der Partie tat der Verlust vom zweikampfstarken SVA-Spieler schon sehr weh.

Große Überraschung in der A-Klasse, Gruppe 3! Der SV Albaching gewinnt, und das völlig verdient, beim souveränen Spitzenreiter TSV Eiselfing mit 1:0. Das Team von Coach Roman Schaller spielte in der Defensive sehr diszipliniert, ließ die Eiselfinger Offensive selten zur Entfaltung kommen. Selber war man auf dem sehr gut bespielbaren Eiselfinger Sportplatz kontergefährlich und hatte über das gesamte Spiel gesehen die besseren und mehreren Torchancen. So schoss Andreas Birkmaier freistehend in der dritten Spielminute aus 15 Metern über die Querlatte. Beim taktisch geprägten Match spielte Eiselfing zwar immer gut aus ihrer Hälfte heraus, 30 Meter vor dem SVA-Tor war meist Endstation. Matthias Bareuther und Jakob Steinbichler hatten noch gute Chancen in Hälfte Eins, der heimische TSV scheiterte einmal mit per Freistoß und SVA-Spieler Simke klärte am Elfmeterpunkt bei einer weiteren Tormöglichkeit.

SVA gewinnt Derby gegen Rechtmehring mit 1:0

Der SVA begann das Derby gegen den Kreisklassen-Absteiger aus Rechtmehring forsch und übernahm die Initiative. Matthias Bareuter hatte in der zehnten Spielminute mit einem Freistoß eine sehr gute Tormöglichkeit. Rechtmehrings Keeper
Voglsammer konnte aber parieren. Die anschließende Ecke sollte bereits zum Tor des Tages führen. Michael Frühm köpfte aus acht Metern ein. Auf holprigen Geläuf entwickelte sich ein technisch und spielerisch schwaches Derby.

Tabelle Erste

Laden...