slider5.jpg
Sogar in Madrid machen wir Werbung für unser Mega-Event im Juli...
Wir gfrein uns auf eich!

5:0-Erfolg gegen Waldhausen auch in dieser Höhe verdient

Der SVA begann gleich mal mit einem Paukenschlag! Christian Bareuther traf nach 90 Sekunden, als er den Gäste-Keeper verlud. Vor 60 Zuschauern entwickelte sich gegen ersatzgeschwächte Gäste aus Waldhausen ein Match, wo der SVA schnell die Entscheidung suchte, sie aber nicht fand. Schuld war die schlechte Chancenverwertung. Bis zur 30. Minute trafen Matthias und Christian Bareuther den Posten bzw. die Latte. Auch weitere gute Möglichkeiten blieben ungenutzt. Dies hätte sich fast gerecht, denn die Gäste trafen in der 34. Minute mit einem Schuss aus 20 Metern ebenfalls die Latte. Ansonsten hielt Libero Sepp Grabl aber die Abwehr gut zusammen. Mit einem hochverdienten 1:0 ging es in die Pause, 4:1 wäre der logischere Spielstand gewesen. In der zweiten Halbzeit wurde Waldhausen zu beginn gefährlicher, scheitere aber auch zu meist eher mit harmlosen Versuchen.

Die Jahreshauptversammlung des Fördervereins des SV Albaching findet am 7. Mai um 19:30 Uhr im Sportheim statt. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte der Vorstandschaft und turnusmäßig wieder Neuwahlen. Auf zahlreiches Erscheinen freut sich die Vorstandschaft des Fördervereins.
Tabellenletzter gegen Tabellenersten, schwächste Defensive gegen stärksten Angriff. Es sprach nicht viel für die Albachinger beim Heimspiel gegen den Tabellenführer vom SC Danubis Waldkraiburg. Der SVA legte allerdings los wie die Feuerwehr. Matthias Bareuther erzielte bereits nach einer Spielminute den Führungstreffer. Nach einem lang geschlagenen Ball enteilte er der Gästeabwehr und schob zum 1:0 ein. Was für ein Start! Albaching blieb am Drücker, Patrick Kainz scheiterte alleinstehend vor dem Tor und Matthias Bareuther traf kurz darauf aus halbrechter Position nur den Pfosten.

Der SV Albaching war am Sonntag in Heldenstein, wo der SV Weidenbach seine Heimstätte hat, zu einem wahren Abstiegskrimi zu Gast. Die Krebs-Elf rangiert auf einem Abstiegsrang, der Gastgeber ist nur einen Platz darüber platziert. Weidenbach wollte mit einem Sieg den Vorsprung auf neun Punkte ausbauen, die Albachinger natürlich den Rückstand verkürzen. In den Schlussminuten überschlugen sich die Ereignisse! Beim Stand von 0:1 aus SVA-Sicht erzielte Kapitän Matthias Bareuther den so enorm wichtigen Ausgleich in der 90. Minute. Doch fast im Gegenzug erhielt der SV Weidenbach einen berechtigten Elfmeter zugesprochen. Andreas Schreyer, der ein sehr gutes Spiel machte, holte seinen Gegenspieler von den Beinen. Zum Glück für Albaching verschoss der Weidenbacher Lukas Perzlmaier, einer der auffälligsten in seinem guten Team.

Tabelle Erste

Laden...

Vereinskleidung bestellen